Inhalt Teil 2

beinhaltet 268 Seiten und über 160 Fotos und Dokumente

Technischer Hinweis

Durch einen Klick auf einen Eintrag im Inhaltsverzeichnis öffnet sich die PDF-Datei des Buches an der entsprechenden Stelle und Sie können von dort weiterlesen.

 

Vorwort

Die wahren Werte des Lebens und Glaubens
5

Ruth Harf – von Gerrit van der Vorst

Das kurze Leben der kleinen Ruth aus Kaldenkirchen
7
Die Familie Sigmund Zanders aus Lobberich
10
Edit Silber, Buenos Aires (Edith Zanders, Lobberich)
Ich bin dankbar, dass ich in Argentinien überleben konnte
12
Keith Saunders, London (Kurt Zanders, Lobberich)
Tatsachen und Streiflichter, die aneinander gereiht unsere Geschichte ausmachen
47
Ola Saunders, London (Karola Wolf, Krefeld)
Glückliche Jahre in London dank „Citizen Kane“
56
Briefe zwischen Sigmund, Jenny und Helmut Zanders
in Krefeld und Edith in Buenos Aires
85
Briefe zwischen Edith in Buenos Aires, Kurt in Krefeld
und London sowie Freunden in aller Welt
105

Die Familie Klaber aus Breyell

Fritz Klaber – Der weite Weg ins Heilige Land
166
Werner Stertzenbach – Widerstand und Fluchthilfe
mit Fritz Klaber im Lager Westerbork
187

Die Familien Bonn und Keizer, Kaldenkirchen und Venlo
Ehrenwert, tapfer, menschlich

Shalom – Frieden, Gott segne Euch
192
Bericht von Louis de Wijze über die Deportation seiner Familie
in das Lager Westerbork
204
In der Gewalt der deutschen „Herrenrasse“
Hans Bonn – Zeugnis von den Konzentrationslagern
214
Bericht von Theo van Wouden über die KZ- und Zwangsarbeiter
im Metallwerk Spaichingen/Baden-Württemberg
223
Walter Bonn – Auschwitz I und III
227
Bericht von Louis de Wijze über die Zeit als Häftling in
Auschwitz, Stammlager und Monowitz
227
Primo Levi begegnet Walter Bonn im Krankenbau Monowitz
234
Hermine (Mimi) Bonn-Hertz – Auschwitz I, Block 10
238
Hans-Joachim Lang „Die Frauen von Block 10“
Auszug aus der Dokumentation
242
Vielen Dank – Thank you so much
267